Jürgen Günther : "Artenschutz geht uns alle an !"

11.08.2020  Bürgermeisterkandidat Jürgen Günther war gemeinsam mit dem OV-Sprecherteam Marion Schniggendiller und Markus Thews sowie Fraktionssprecher Karl Stelthove in Flora und Fauna rund um Everswinkel und Alverskirchen unterwegs. "Es sieht düster aus für die Artenvielfalt. Die Zahlen sind schockierend, die Entwicklung ist dramatisch", so OV-Sprecher Markus Thews. "Die Biomasse der Fluginsekten ist vielerorts um 80 Prozent geschrumpft, Tagfalter sind bedroht, ein Drittel der Ackerwildkräuter wird rar und knapp drei von vier Vogelarten der offenen Landschaft sind gefährdet oder gar ausgestorben", fügt OV-Sprecherin Marion Schniggendiller hinzu. "Die Umwelt ist im Klimastress", meint Fraktionssprecher Karl Stelthove und weist nochmal darauf hin, wie wichtig es ist, künftig alle Entscheidungen im Gemeinderat auf Nachhaltigkeit und ihre Klimatauglichkeit zu prüfen. Das sieht Bürgermeisterkandidat Jürgen Günther genauso. "Der kommunale Klimaschutz gehört mit zu den wichtigsten Handlungfelder für eine zukunftsorientierte Gemeinde. Wichtig ist es, auf kommunaler Ebene die Vielschichtigkeit zu erkennen und Konzepte, Ideen und Engagements aufzubauen. Wir verbrauchen Tag für Tag Ressourcen und Lebensräume und all das geschieht in einem atemberaubenden Tempo. Hier vor Ort, in unserer Gemeinde, können wir viel tun um den schleichenden Veränderungen bei Flora und Fauna entgegenzuwirken ", sagt Günther und wird konkret: "Es gilt Bäume und gemeindliche Grünflächen zu erhalten, den kommunalen Forst auf naturnahe, nachhaltige Bewirtschaftung umzustellen, Biotope zu schützen und den ökologischen Landbau zu fördern. Der Klimawandel ist bei uns angekommen. Begrünte Dächer und Fassaden sind die wirkungsvollsten Mittel gegen Überhitzung in unseren Siedlungsräumen. Auf die Modeerscheinung "Steingärten" sollte möglichst verzichtet werden. Gleichzeitig muss der Flächenverbrauch unter die Lupe genommen werden. Regionales Flächenmanagement ist von zentraler Bedeutung beim Klima - und Artenschutz und bedeutet gleichzeitig auch Gesundheitsschutz für uns Menschen", fasst Günther zusammen. Beim Thema Gesundheit besuchten wir einen Bienenstock. "Bienen sind auch ein Indikator für eine gesunde und lebenswerte Gemeinde", ist sich Günther sicher.

zurück

URL:https://gruene-everswinkel.de/archiv/expand/772206/nc/1/dn/1/