Der Ort soll gedeihen - auch in 20 Jahren

12.7.2019 - Wie soll die Zukunft in Everswinkel-Alverskirchen aussehen? Diese spannende Frage hatte die Gemeindeverwaltung Everswinkel nun direkt an diejenigen übergeben, die hier auch wohnen: Den Bewohnern in unserer Gemeinde. Am Freitag war nun der Start des neuen „Ortsentwicklungsplans“. So wie schon damals 2014 (“Magnusplatz“ - Thema der Orts-Grünen ), wurden zahlreiche Anregungen für unseren Ort gesammelt. Der Stand der Gemeindeverwaltung war außerordentlich gut besucht. Fleißige Hände schrieben die Kärtchen mit den Anregungen und klebten sie auf eine Pinwand. Natürlich waren auch wir Orts-Grünen vertreten. U.a. regten wir an, dass endlich ein Kinderarzt nach Everswinkel kommen sollte, oder aber den Stopp des Flächenfraßes oder den Ausbau des ÖPNV, damit die Pendlerströme in eigenen PKW reduziert werden. Alles in allem war es ein gelungener Auftakt der Planungen für Everswinkel und Alverskirchen, damit wir auch in 20 Jahren noch in einem lebenswerten Ort wohnen können. Natürlich: Was letztlich umgesetzt werden kann, steht in den Sternen. Am 11.9.2019 gibt s im Rathaus der Gemeinde die Auftaktveranstaltung zum Gemeindeentwicklungskonzept. Schon jetzt ist klar: Die Bürgerinnen und Bürger haben ihre Wünsche abgeliefert. Nun muss die Gemeinde reagieren. Und ja: Selbst die „Umgehungsstraße Süd“ war immer mal genannt worden. ABER: Was wurde eigentlich aus der Befragung von 2014 ?

Die Sammlung an Ideen von den Bürgern unserer Gemeinde für ein Gemeindeentwicklungskonzept lief nun innerhalb von 5 Jahren zum zweiten Mal. Die erste Umfrage machten wir damals im April 2014 im Zuge der Aktion "Rettet den Magnusplatz". (Wir ersparten den Bürgern seinerzeit vermutlich enorm hohe Kosten für Reparaturen auf dem Platz) Damals konnten wir auf unserem Stand von Ihnen als Bürger der Gemeinde gut 27 wirklich gute Ideen notieren und übergaben sie dem damaligen Bürgermeister Ludger Banken. Danach hörte man davon nichts mehr. Seit Ende 2017 hakten wir mehrfach in der Gemeindeverwaltung nach. Aber stets so gut wie keine Auskünfte. Nach längeren Schreiben bekamen wir den Hinweis, dass eine Gastronomie am Rathausplatz nicht möglich war. Alle anderen Ideen waren, wie man damals auch dem Portal "everswinkel.net" entnehmen konnte, aus Kosten-und Personalgründen nicht weiter verfolgt worden. Ob dieses Mal genauso verfahren wird ? Wir Grüne lassen uns überraschen. Das Gemeindeentwicklungskonzept geht uns alle an.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Everswinkel/3217928-Parken-auf-dem-Magnusplatz-Fuer-Autos-voellig-ungeeignet

zurück

URL:http://gruene-everswinkel.de/startseite/expand/720757/nc/1/dn/1/