Vorstand neu aufgestellt - unsere Mitgliederversammlung

28.04.2024 Zum diesjährigen Ortsparteitag konnte die Vorstandssprecherin der Grünen, Marion Schniggendiller, einen besonderen Gast begrüßen. Mitglied des Landesvorstandes NRW und Mitglied im Kreistag Steinfurt, Alexandra Schoo, berichtete über die Potenziale im ländlichen Raum und zeigte Möglichkeiten auf, die wir trotz des Strukturwandels der vergangenen Jahre ergreifen können um die Lebensqualität der Menschen zu erhalten und die dörflichen Gegebenheiten bewahren. „Wir dürfen hier leben, wo andere Urlaub machen. Lasst uns die Flächen nicht zerstören und landwirtschaftliche Bereiche erhalten“, so Schoo.
Fraktionssprecher Karl Stelthove knüpfte direkt mit seinem Fraktionsbericht an: „ Wir haben eine gute Innenortsentwicklung für Alverskirchen beschlossen und sind bei der Ortskernentwicklung für Everswinkel auf gutem Weg die Infrastruktur maßgeblich zukunftsfest zu machen.“ Eine überaus schlechte Entwicklung sei hingegen die Ausweisung des „Gewerbegebietes Nord“. Ratsherr Reimund Wernery wies nochmal nachdrücklich daraufhin: „ Das Scheitern der Verhandlungen mit den Eigentümer im „Grothues Ost“ legitimiert uns nicht Freiflächen im großen Stil zu vernichten. Hier müssen intelligentere Lösungen her. Nicht alles, was gefordert wird, muss bedient werden. Das gilt auch für überdimensionierte Gewerbegebiete.“ Im Anschluß gab Ortssprecherin Marion Schniggendiller einen Ausblick auf die anstehende Europawahl, mit den Schwerpunktthemen innere Sicherheit und Klimapolitik. „Seit Beginn der Wahlperiode nutzen wir die Mittel des Rechtsstaats und der parlamentarischen Demokratie um unsere Souveränität zu erhalten und wehrhaft zu machen.

- Unsere Reform des Parteiengesetzes sorgt für mehr Transparenz. Z.B werden darin verdeckte Werbemaßnahmen geregelt.

- Parteinahe Stiftungen müssen sicherstellen, dass sie für die freiheitliche demokratische Grundordnung und für den Gedanken der Völkerverständigung eintreten.

- Verfassungsfeinde können zukünftig schneller aus dem öffentlichen Dienst und aus den Gerichten entfernt werden. Das gilt auch für ehrenamtliche Richter. Das Bundesdisziplinargesetz und das Bundesverfassungsgerichtsgesetz wurden reformiert.

- Das Waffenrecht wird aktualisiert um Gesetzeslücken zu schließen. Extremisten sollen konsequent entwaffnet werden.

- Schlussendlich überlegen wir derzeit mit allen anderen demokratischen Parteien, wie sich das Bundesverfassungsgericht zukünftig besser schützen und seine Unabhängigkeit sichern lässt,“ gab Schniggendiller einen Überblick.  Und weiter: „Auch Klimapolitik ist Friedenspolitik

2023 war das heißeste Jahr, das die Menschheit je gemessen hat. Flüsse und Seen führten in ganz Südeuropa zu wenig Wasser. Starkregen hinterließ eine Spur der Verwüstung und tausende Tote, nachdem im libyschen Darna im September Dämme brachen. Das zeigt: Die Klimakrise bedroht den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Lebensgrundlagen von hunderten Millionen Menschen weltweit. Nach Studie des Bundesministeriums für Klimaschutz wird die Klimakrise bis 2050 Deutschland allein zwischen 280 und 900 Milliarden Euro kosten,“ stellte Schniggendiller den Sachstand dar. 
Im Anschluss der Diskussionen standen Neu- und Wiederwahlen des Vorstandes an. Nach 6 Jahren Vorstandsarbeit stellte sich Marion Schniggendiller nicht erneut zur Wahl. „ Ich bin Ratsfrau, stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Rat der Gemeinde Everswinkel und in verschiedenen Fachausschüssen tätig. Ich halte es für sinnvoll, wenn Verantwortung auf mehrere Köpfe verteilt wird, erklärte Schniggendiller ihre Entscheidung nicht nochmal anzutreten. Neuer Vorstandssprecher ist Andreas Franitza gemeinsam mit Markus Thews. Karl Stelthove wurde als Kassierer wiedergewählt.



zurück


Nächster Termin : 27.05.2024
Heimathaus

Termine 2024

16.05. Gemeinderat
23.05. Schul+Sport
28.05. Bau+Vergabe

Der Bauer macht den ersten Zug, am Ende fällt der König. (Regel)

Wer will, findet Wege. Und wer nicht will, findet Gründe. (unbek.)

Der Hass ist eine sehr zähe Pflanze, die nur wenig Wasser braucht. (unbek.)
 

Zu fällen einen schönen Baum, braucht's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk es, ein Jahrhundert. (Eugen Roth)

Alle Wünsche werden klein, gegen DEN, gesund zu sein. ("Schremser", aus der ORF-Serie "Kottan ermittelt" )

Der Sprint ist die Lüge.
Der Marathon ist die Wahrheit.
(unbek.)

Klimazitate

Der Tourist zerstört, was er sucht. (Kirstges)

Die Erde ist nicht nur unser gemeinsames Erbe, sie ist auch die Quelle des Lebens. (Dalai Lama)

Zu fällen einen schönen Baum, braucht's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk es, ein Jahrhundert.
(Eugen Roth)

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
(Charles Darwin)

Im begrenzten Lebensraum ist ewges Wachstum nur ein Traum.
(M. Zimmermann)

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>