Willkommen bei den Grünen Everswinkel - Alverskirchen

Lützerath - Aus aktuellem Anlass

16.01.2023  Aus aktuellem Anlass gibt es eine kurze Stellungnahme von uns. Als wir Grüne Everswinkel vor mehr als einem Jahr in Garzweiler vor Ort waren, ahnten wir bereits, wie es ablaufen würde. Nun erfolgte die Räumung von Lützerath, die Bilder hat jeder gesehen. Diese Räumung ist das Ergebnis des Urteils des Oberverwaltungsgerichts Münster. Die RWE hat danach einen Rechtsanspruch auf Lützerath erwirkt. Im Gegenzug haben wir erreicht, dass fünf weitere Dörfer erhalten werden und die Braunkohleverstromung in NRW 2030 endet - acht Jahre früher als ursprünglich vorgesehen. Das Urteil vom OVG ist unanfechtbar. Stellungnahme Grüne in der Landesregierung NRW. Weitere Informationen gibt es von den Kollegen aus Erkelenz (Lützerath ist Ortsteil)

Repair-Cafe in Everswinkel - Neuer Standort

12.1.2023  Reparatur vor Neukauf
Natürlich ist es ein Gewinn für unsere Ortschaft. Alle 14 Tage öffnet das Repair-Cafe in den Räumen des Verkehrsvereins. Das Repair-Cafe in Everswinkel startete im November 2022 zunächst im Haus der Generationen. Der jetzige - neue - Standort im Verkehrsverein ist jedoch weitaus attraktiver. Wer also z.b. einen defekten Staubsauger hat, oder einen Küchemixer, Kaffeemaschine ….. oder irgendwelche andere Elektro-Kleingeräte – der kann hier versuchen, sie wieder instand zu setzen. Damit nichts schief geht, sorgt Rüdiger Möllmann für die fachmännische Anleitung.  Einen ausführlichen Beitrag mit vielen Hintergründen haben wir zum Hören als Podcast hinterlegt, sowie als PDF.

Man kann es drehen und wenden...überall ist Grün angesagt

01.01.2023 Das neue Jahr 2023 steht in den Startlöchern. Corona ist gem. Drosten abgehakt, Ukraine….ja, daran können wir hier vor Ort nicht viel ändern. Aber sonst ? Wir können euch an dieser Stelle einen kleinen Einblick geben über die Veranstaltungen, die wir für euch in diesem Jahr 2023 geplant haben. Zu nennen wäre da erst mal die Mitgliederversammlung im März, zu der wir einen Gastbeitrag haben werden. Am 1. Mai gibt es schon wie im letzten Jahr die Familien-Radtour durch den Kreis Warendorf. Wohin mag es wohl dieses Jahr gehen ? Wir schauen auf den Juni, da ist der Treffpunkt für Jung und Alt natürlich der Geschicklichkeits-Stand von uns Grüne auf dem Vitusfest. Soweit vorerst ein kleiner Ausblick für die nächste Zeit. Alle weiteren Veranstaltungen geben wir natürlich rechtzeitig bekannt. Nicht zu vergessen, dass unsere (fast) wöchentlichen Treffen im Heimathaus öffentlich sind – jeder ist herzlich eingeladen, hier vorbei zu schauen und Fragen oder Anregungen zu bringen. Diesen Text gibt es auch zum Hören.

Unser Jahresrückblick....erstmals anders...als Podcast !

24.12.2022 Oh, wie schön….ein weiterer Rückblick auf 2022. Jede Partei, jeder Verein….fast alle haben so etwas im Angebot. Wie sollte unser Jahresrückblick aussehen ? Fotos bringen, die schon bekannt sind ? Texte wiederholen ?
„Laaaaangweilig“, würde Homer Simpson sagen, und das völlig zu recht. Daher gehen wir Grüne Everswinkel mal wieder einen Schritt weiter und bieten den Jahresrückblick erstmals als Podcast an. Einfach anklicken und ca. 3 Minuten zuhören. Um es vorweg zu nehmen : Es hat wieder viel Spaß gemacht, dass wir für euch so viel für unsere Gemeinde erreichen konnten. Hier der Text als PDF.  Wir wünschen gute Unterhaltung.

Lieber Weihnachtsmann....Wo sind die "milden Gaben" ?

17.12.2022 Einmal im Jahr kommen die Zahlen auf den Tisch – und dann sehen wir, was in der Gemeinde billiger oder teurer wird. Der Haushalt 2023 liegt nun auf dem Tisch. In diesem Jahr kennen nahezu alle Bereiche nur noch den Weg nach oben – steigende Kosten u.a. für Aufgaben, die der Bund bequem auf die Kommunen abgewälzt hat. „Den letzten beißen die Hunde“, besagt das Sprichwort, und so ist es auch. Der Bürgermeister sagte bereits, dass „wir auf Sicht fahren“. Keine guten Aussichten für unsere Finanzen, die Gründe sind allgemein bekannt. „Spare in der Zeit…“ --- auch eher unbekannt. Alle Einzelheiten zum Haushalt 2023 gibt es bei den „Westfälischen Nachrichten“. Zudem finden Sie die Haushaltsrede unseres Sprechers Karl Stelthove unter diesem Link als PDF.

Funkloch im Ort wird geschlossen - mit Freifunk

10.11.2022 Schon im Vorfeld zum Planungsausschuss hatte unser Antrag für  Interesse gesorgt, auch die Medien berichteten darüber. Wir Orts-Grüne Everswinkel hatten den Antrag gestellt, dass der Magnusplatz um eine weitere Attraktion bereichert werden soll, nämlich dem kostenlosen WLAN für alle Bürger - auch bekannt als Freifunk. Das bedeutet : Auf dem Rathausplatz im Internet surfen mit dem Handy oder Tablet - ohne das eigene Datenvolumen zu nutzen. Nach einigen Rückfragen, auch seitens der Verwaltung, wurde unser Antrag einstimmig angenommen. Bericht der Westfälischen Nachrichten
www.freifunk.net  Unser Antrag kann hier als PDF gesehen werden.  Wir Grüne freuen uns, dass hiermit ein weiterer Beitrag zur Belebung des Ortskerns geleistet wird. Und WANN geht es los ? Die Gemeindeverwaltung schweigt leider. Privatpersonen, die Freifunk installieren möchten,  können in max. 10 Tagen loslegen. Wir bleiben für euch dran !

"Mammut"- Tierheim bangt um seine Existenz

11.10.2022 „Wir sind die Resterampe von Ebay.“ Eine nüchterne Feststellung traf Christiane Schäfer, Vorsitzende des Tierschutzvereins Ahlen, gleich zu Beginn des Besuches der Grünen Everswinkel-Alverskirchen im „Mammut“-Tierheim Tönnishäuschen, zu dem Schäfer eingeladen hatte.  Viele Geschichten und Erfahrungen rund um die schutzbedürftigen Tiere hätten nachdenklich gestimmt, teilen die Everswinkler Grünen mit. Sei es der Hund, der falsch gehalten wurde oder kleine Kätzchen, die nachts in einem Karton vor dem Tierheim einfach abgestellt wurden. Tiere, die zu Beginn der Pandemie eine willkommene Unterhaltung darstellten und jetzt „lästig“ geworden sind. „Ein großes Problem ist der unkontrollierte Internet-Handel mit Tieren“, erklärte das Pflegeteam.

   Mehr »

Och, wie schade ..... eine Überraschung am Abend

20.09.2022  Der Gemeinderat verlief sehr ruhig, wir kamen zügig voran. Am Ende der Sitzung wurde es jedoch merklich unruhiger. Bürgermeister Seidel stand auf und machte Platz. Platz für jemanden, der seit vielen Jahren für unzählige Berichte über die Gemeinde Everswinkel gesorgt hat. Wilfried Mettelem nahm Platz auf dem Stuhl des Bürgermeisters („Na endlich…“), die humorvolle Bemerkung sorgte für Heiterkeit. Er kam dann schnell zum Punkt : Nach nunmehr 44 Jahren als Journalist für DIE GLOCKE sah er nun die Zeit gekommen, sich endgültig aus der Berichterstattung zurückzuziehen. Mettelem brachte einen kurzen Rückblick auf seine Vergangenheit. Auf eine Zeit, als die Vitusstraße noch asphaltiert war („und nicht so huckelig wie heute“), als es noch keine Tennisplätze gab, kein Vitusbad...ja, und auch noch nicht unser heutiges Rathaus. Der Bürgermeister überreichte ihm im Anschluss an seine kleine Abschiedsrede ein Stofftierchen - den Everswinkeler Eber. Es gab lang anhaltenden Applaus und Standing Ovations. Wir Orts-Grüne wünschen Herrn Mettelem alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt. Wir freuten uns immer über seine sehr objektiven Berichte über die Gemeindepolitik.

ELLA eröffnete ihre Pforten

20.8.2022 Am Samstag war es soweit : im Gewerbegebiet Grothues gab es eine große Eröffnungsfeier des neuen ELLA-Zentrum. Ehrensache, dass auch wir Grünen mit dabei waren. ELLA – steht für Ergotherapie, Logopädie, Lerntherapie und Achtsamkeit. Vor über einem Jahr startete die Praxis bereits Auf dem Esch in angemieteten Räumen, nun folgte der großen Schritt in die eigenen Räumlichkeiten. Seit Juli 22 ist das Team der Praxis im Grothues tätig. Nach einer kleinen Dankesrede von Praxischefin Anja Krause startete die große Party, die bis weit in die Nachtstunden andauerte, kulinarisch von Pizza-Duo und musikalisch mit Kerstin Arnemann umrahmt. Anbei finden Sie eine kleine Sammlung an Fotos, die an diesem Tag entstanden sind. Weitere Informationen zur Praxis gibt es unter www.ella-zentrum.de

Eine Investition in die Zukunft

17.07.2022In der letzten Gemeinderatssitzung wurden die Weichen gestellt. Die Gemeinde wird sich als Nachhaltigkeitskommune qualifizieren. Der im Ort benötigte Strom, aber auch die Wärme, werden künftig direkt vor Ort produziert. Der nicht benötigte Strom wird an die umliegenden Gemeinden verkauft. Bis zu 9 % Rendite im Jahr für Kleinanleger sind möglich! .......... Doch Halt! Es geht hier nicht um die Gemeinde Everswinkel. Aber so ähnlich konnte man es wohl vor über 15 Jahren in der Tagespresse für Saerbeck lesen.

Warum sollte die Saerbecker Energiewende nicht Impulsgeberin sein für die Gemeinde Everswinkel ? Also machten wir Grüne uns auf den Weg, um von Saerbeck zu lernen. Wie wir erfuhren, ist dort „die Zukunft schon heute gelebte Praxis“. Windkrafträder, Biogas, Fernwärme: Der Energiepark von Saerbeck machte bundesweit Schlagzeilen. Unsere Rundführung mit Ewald Baar durch den Bioenergiepark startete in einer der großen Windkraftanlagen. Die besichtigte Anlagezählt zu den größeren im Energiepark. Die Ausdehnung des Geländes ist imposant. Alleine die Fahrt mit dem PKW durch den Solar-Abschnitt dauert einige Zeit. „Es war schon eine Investition in eine damals unbekannte Zukunft“, so Baar. Insgesamt wurden bislang gut 100 Mio Euro investiert. Für die Grünen gab es an diesem Vormittag allerlei Anregungen: „Es geht nicht darum, den Energiepark von Saerbeck zu kopieren, sondern orientiert an den Erfahrungen dieser Gemeinde maßgeschneiderte Lösungen für Everswinkel zu erarbeiten“, so Grünen Co - Sprecher Markus Thews. Was spricht dafür, was dagegen ? Weitere Daten zur Anlage

Mit viel Geschick auf dem Vitusfest

20.06.2022 Nach zwei Jahren ohne Vitus-Fest konnte dieses in diesem Jahr endlich wieder stattfinden. Für uns Grüne war es eine Ehrensache, auch dazu beitragen zu können. Die Idee, mit einem Mitmachkonzept für junge Leute dabei zu sein, entpuppte sich als absoluter Erfolg. Schon vor 11 Uhr kamen viele Interessierte zu unserem Stand. Ohne Zweifel war die kleine solarbetriebene Modellbahn ein echter Hingucker, aber der eigentliche „Star“ an unserem Stand war der "Heiße Draht". Ob jung oder alt – alle spielten eine Runde – oder auch mehr. Zahlreiche Junge Leute und Erwachsene ließen es sich auch nicht nehmen, mit uns am Stand ein kleines Cube-Duell zu probieren. Auf unerwartet große Resonanz stieß das erstmals mitgebrachte Spiel „Schrägstapler“, bei dem es darum geht, einseitig angeschrägte Holzklötze aufeinander zu stapeln. Das Vitusfest 2022 wird nicht nur uns noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Die alten Farben schimmern durch

Tja, der notdürftig aufgebrachte grüne Lack blättert langsam wieder ab. Wir Grüne Everswinkel stellten einen Antrag auf, vereinfacht gesagt, „Grüne Gewerbegebiete“. Neue Firmengebäude in Gewerbegebieten sollten verpflichtend mit PV-Anlagen ausgerüstet werden, viel Grün an den Wänden und so weiter (siehe Antrag). Weil es eben im Sinne des Menschen und des Klimas ist. Ausgerechnet die schwarz-gelben-Fraktionen lehnten den Antrag ohne jegliche Gegenargumente am 27.4.2022 im Planungsausschuss ab. Dabei hatten beide Parteien zur Kommunalwahl 2020 extra viel „Klima“ in ihren Programmen stehen, sich sozusagen grün gefärbt. Sie entlarvten sich selbst an diesem besagten Abend. Kaum soll es konkret werden, stellten sich beide Fraktionen gegen ihre eigenen Wahlprogramme. Kann man machen, sollte man aber nicht. Andere Orte wie Paderborn, Gütersloh, Konstanz oder Saerbeck sind längst weiter, und Everswinkel hätte einen großen ökologischen Schritt vollziehen können. Wir nahmen es mit Humor. Durch den aus wahltaktischen Gründen gewählten grünen Anstrich schimmerten wieder die originalen Farben durch.  Hier ist unser Antrag (der im übrigen sogar einen Teil des Koalitionsvertrages in Berlin beinhaltet)  Passend zum Thema : Was in Everswinkel gerade abgelehnt wurde, kommt über die EU-Vorgaben so oder so.

Unsere Radtour 2022

22.05.2022 „Eine sehr gute Tour“. Kurz und knapp fasst Markus Thews, die Mai- Radtour zusammen. Erstmals gab es am 1. Mai eine Familienradtour durch den Kreis Warendorf. Los ging es unter dem Motto „Entlang der Ems“ am Sonntag um 11 Uhr. Nach einer kurzen Fahrt gab es die erste Rast am kleinen Hoflädchen an der B64 (Familie Hegemann). Hier ergab der Kontakt mit dem Besitzer des Hofes überraschend eine kleine Besichtigung. Zu sehen gab es Bunte Bentheimer Schweine und auch frisch geschlüpfte Enten-küken. Danach ging es weiter, entlang der unter Denkmalschutz gestellten Kiefern-Allee. Reimund Wernery und Karl Stelthove sorgten für viele Unterbrechungen der Tour, da sie als Ortskundige informative Geschichten zu einzel-nen Gebäuden oder zur Gegend beisteuern konnten. Fazit : Jederzeit wieder.

(K)ein Griff ins Klo

15.05.2022 Bei sonnigen 24 Grad öffnete heute das Klärwerk für Everswinkel und Umgebung die Pforten. Natürlich auch ein Ortstermin für uns Vitus-Grüne,denn : wann hat man schon mal die Gelegenheit, sich hier einmal umzusehen ? „Die Anlage arbeitet vollautomatisch“ , erklärte Dominik Hornung, stellv. Anlagenverantwortlicher den interessierten Besuchern. An vielen Beispielen konnte er die komplizierten Abläufe der Wasserreinigung verdeutlichen. Welche Stoffe es im Abwasser gibt, was dort eigentlich nicht entsorgt sein dürfte und vieles mehr. Klärschlamm, Mikroben die für die Reinigung wichtig sind – bis hin zur Faulanlage. Immerhin : bis das Wasser wieder gereinigt ist, vergehen zwischen 20 und 25 Tage. Kuriose Gegenstände, die man dort in all den Jahren schon gefunden hat – Fehlanzeige. „Höchstens mal eine Ratte“, erklärte Hornung. Fazit für uns Grüne : Sehr informativ, es hat gefallen. Anbei ein paar Fotos, die wir auf dem Tag der offenen Tür gemacht haben.

Es bleibt wie es ist

04.05.2022 Die Mitgliederversammlung von uns Vitus-Grünen verlief für alle Beteiligten sehr erfolgreich. Als Ehrengast hatten wir den Landtagskandidaten Ali Bas in der Runde, der umfangreich über den Wahlkampf und die Themen der Grünen in NRW sprach. Es gab zahlreiche Nachfragen, vor allem rund um die Themen Schule und Umwelt. Danach konnten wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen, auch gab es einen Ausblick auf das laufende Jahr. Es folgten die Neu- bzw. Wiederwahlen des Vorstandes. Das bewährte Team Schniggendiller / Thews bleibt unverändert tätig, auch in der Fraktion hat sich nichts geändert. Einen umfangreichen Bericht gibt es in der „Westfälischen Nachrichten“.  Rückblick kompletter Text

Photovoltaik - Hoch über den Dächern Steinfurts

07.04.2022 Wie kann die Energiewende gelingen? Und welche Rolle spielt dabei Photovoltaik? Darüber sprach Prof. Dr. Konrad Mertens von der FH Münster einen Vormittag lang mit rund 20 interessierten Bürger*innen auf dem Steinfurter Campus. Die Veranstaltung war Teil einer einwöchigen Tagung an der Katholischen Landvolkhochschule „Schorlemer Alst" Freckenhorst in Kooperation mit dem Solarenergieförderverein e.V. . Unter dem Titel „Null Emissionen 2030! Die Energiewende erfolgreich umsetzen“ informierten sich die Teilnehmenden über verschiedene technische und gesellschaftliche Bereiche der erneuerbaren Energien...

   Mehr »

Im Bad und WC - alles O.K. Eröffnungsparty der Firma Eikel

04.04.2022 Nach mehr als einem Jahr Bauzeit war am Samstag, den 02.4.2022, die feierliche Eröffnung des neuen Gebäudes der Firma Eikel. Am Ende des Gewerbegebietes Grothues gelegen, erwartete die zahlreichen Besucher eine große Party, ein Imbiss und auch Kinderbelustigung. Es war eine gute Chance, die neuen Räumlichkeiten der Firma, die sich u.a. auf dem Gebiet der Badsanierungen und Heizungsbau einen Namen gemacht hat, ausführlich zu besichtigen. Auf ca 250 qm konnte sich die Firma an diesem Platz erweitern. Besonders gut ist die neue Badausstellung gelungen, die regelmäßig aktualisiert wird. Geschäftsführer Andreas Enseling erwähnte, dass ab jetzt alles von dort aus bearbeitet wird. Auch Ersatzteile können direkt von dort bezogen werden. Natürlich waren auch wir Vitus-Grüne vor Ort. Fraktionsvorsitzender Karl Stelthove und OV-Sprecher Markus Thews konnten der Geschäftsführung ein kleines Präsent überreichen und zahlreiche Gespräche mit den Mitarbeitern und Besuchern führen. Fazit für uns Vitus-Grüne : Eine überaus gelungene Veranstaltung. Webseite der Firma

Der unsichtbare Wohnraum

01.04.2022 Im Alter allein sein? In einem viel zu großen Haus oder Wohnung? Langweilig. Am Dienstag Abend waren wir Grüne Everswinkel bei einem Vortrag des Wirtschaftswissenschaftlers und Buchautors Daniel Fuhrhop in der LVHS Freckenhorst mit dabei. Sein Thema war nachdrücklich: Wo ist der "versteckte" Wohnraum? Es gab Aufklärung über die aktuellen Bauvorhaben der Städte und Gemeinden. Er erläuterte viele Hintergründe, warum es eigentlich nicht passt, dass auf der einen Seite „400 000“ Wohnungen pro Jahr gefordert werden (aktueller Koalitionsvertrag unserer Ampelregierung), andererseits aber eine Reduzierung von CO2 erfolgen soll. Denn: Jeder Neubau erhöht die Emissionen, die es aber eigentlich zu reduzieren gilt. Neben altenativen Wohnmodellen bekamen die Zuhörer auch Informationen über die Möglichkeiten des „Wohnraum-Sharings“, eine Vermittlung von Wohnungssuchenden, in die für den Einzelnen zu groß gewordene Bestandsimmobilie. Im Ausland wird dieses Modell bereits erfolgreich realisiert, in Deutschland eher wenig bekannt. Im Anschluss gab es viele Fragen und Anmerkungen aus dem Publikum, u.a. trug Zuhörer Alfred Wolk (Mitglied des Bundesfachausschusses für Siedlungsentwicklung/ NABU) mit Zahlen, Daten und Fakten zu einem lebhaften Abend bei. 

Demonstrationen gegen den Krieg - Wir sind dabei

02.03.2022  „Es muss ein Zeichen gesetzt werden.“ Gegen den Einmarsch in die Ukraine laufen in diesen Tagen zahlreiche Demonstrationen. Am Sonntag wurde im WDR umfangreich u.a. über eine Demo auf dem Kölner Roncalli-Platz berichtet. Mit dabei: Grünen- Fraktionssprecher Karl Stelthove. Neben Politikern kamen auch bei der Demo Menschen aus den Bereichen Wirtschaft und Kultur zu Wort. Sie warben für Frieden in der Ukraine und forderten Kremlchef Putin auf, seine Truppen zurückzuziehen. "Ich habe fünf Jahre in Köln studiert und bin nach dem Hinweis durch einen ehemaligen Studienkollegen gerne nach Köln gefahren. Bereits im Zug traf ich zahlreiche aus der Ukraine stammende Menschen an, die aus dem ganzen Land zu dieser Demo anreisten, um ihren Protest auszudrücken." Alleine auf dieser Demo waren es am Sonntag über 10 000 Menschen, die gegen den Krieg in der Ukraine auf die Straße gegangen sind. Auf unserer Webseite finden Sie als Leser die ständig aktualisierten Demo-Termine.

Schnell entsorgt

31.01.2022  Die Natur brachte viel hervor. Tiere, Pflanzen...und den Menschen. Nachdem wir Vitus-Grüne schon im Dezember eine Müllaktion hatten (wir berichteten), sahen wir nun schon die nächste Naturverschmutzung ....direkt vor den Toren der Gemeinde Everswinkel. Fakt ist, dass es manche Zeitgenossen gibt, die eher gedankenlos ihren Müll entsorgen.  Wir Grüne fanden diese "Verschmutzung der Woche", und natürlich wurde sie entsorgt.  Hinterfragt werden sollte diese "To-Go"-Verhaltensweise generell, letztlich können Wildtiere damit in Kontakt kommen und an den Plastikresten verenden. Die Müllreste haben wir auch etwas genauer angesehen und sehr wohl Bissspuren, vermutlich von Wildtieren, finden können.

Barrierefreiheit kommt (leider) erst später

23.01.2022  Bereits im Sommer 2020 wiesen wir Grüne Everswinkel darauf hin, dass es in der Gemeinde immer noch Bushaltestellen gibt, die keineswegs ein barrierefreies Ein- oder Aussteigen ermöglichen. Eine Haltestelle in Everswinkel betrifft dies ebenso wie die Haltestelle in Alverskirchen Mitte. Wir verwiesen seinerzeit auf die Rechtslage (Personenbeförderungsgesetz), nach der bis Ende 2021 diese Haltestellen umgebaut sein sollten. Der barrierefreie Umbau lässt leider weiter auf sich warten, wie uns mitgeteilt wurde. Dies hat aber seinen Grund : Vor Ort sind jeweils Bauarbeiten in ca. 2024 in größerem Umfang vorgesehen, und erst in diesem Zuge sollen die letzten Barriereprobleme an den Haltestellen in unserer Gemeinde beseitigt werden. Dies ist zwar eine sehr gute Nachricht für unsere Gemeinde, allerdings müssen Personen mit körperlichen Einschränkungen diese Probleme vorerst noch weiter in Kauf nehmen.

Antrag von uns Grünen nach 10 Jahren durchgewunken

03.12.2021  Das hat ja mal richtig lange gedauert. Wir Vitus-Grüne stellten einen Antrag, der inhaltlich besagte, dass wir es gut fänden, dass im Gemeindehaushalt jedes Jahr 20 000 Euro für Reparaturen und Pflege der Radwege in der Gemeinde eingeplant werden sollten.  Eine gewisse Fraktion im Gemeinderat wollte dies aber nicht, und lehnte ab.   Das war im Jahr 2011. Besagte Fraktion brauchte genau 10 Jahre um festzustellen, dass unser Antrag doch ganz gut war .... und brachte ihn als eigenen Antrag wieder ein. Am Dienstag, den 30.11.2021, wurde unser alter Wunsch dann doch endlich durchgewunken. Der alte Antrag von uns kann HIER eingesehen werden.  Merke: Man kann sich gerne mit fremden Federn schmücken, aber damit noch lange nicht fliegen. Übrigens kommt man mit den 20 000 pro Jahr wohl nicht hin, wie auch eine andere Fraktion bereits in der Sitzung anmerkte.
Wir Vitus-Grüne sind gespannt, welche unserer Anträge in der nächsten Zeit als Adaption von anderen Parteien oder Gremien wieder auf den Tisch kommen.

Von Zucker, Schimmel, Farb- und Klebstoffen

[Edit 24.10.21] Aufgrund der starken Zugriffszahlen dieses Beitrages haben wir uns entschlossen, ihn für eine weitere Woche oben stehen zu lassen, die Liste an den Dokumentationen wurde weiter ergänzt. Hinzu kamen Berichte über krebserregende (und allseits bekannte) Lebensmittel und Käufertäuschungen.  [18.10.2021] Unser Wochenthema hat seinen Ursprung im Frühjahr 2021, als eine Everswinkelerin von ihrer gerade begonnenen Zuckerdiät erzählte. Sie gab auch einen Hinweis zu dem Film „Dicker, Dicke, fettes Geld“ , in dem gezeigt wird, wie die Lebensmittelfirmen mit Zucker - nicht nur in den Fertiggerichten - umgehen, sondern auch bei den Zutaten. Dann ging es quasi von Hölsken auf Stöcksken - das Interesse am Thema war jedenfalls geweckt und nahm an Fahrt auf. Es entstand bald eine umfangreiche Liste an Dokumentationen aus dem Bereich der "Tricks der Lebensmittelindustrie", die wir natürlich unseren Lesern nicht vorenthalten möchten. Es ist eine Liste an Dokumentationen aus den Bereichen Brot, Brötchen, Fleisch, Zucker oder auch der Werbeindustrie. Achtung : Insbesondere der Film....

   Mehr »

Nach oben

Garzweiler 2 : Die verheizte Heimat

03.10.2021 Der Mensch ist ein vernuftbegabtes Wesen. Aber handelt er auch vernünftig? Dies zu glauben, fällt zuweilen schwer. Wir Grüne Everswinkel haben uns vor kurzem, zusammen mit Mitgliedern des Günen Kreisverbandes, einmal zum „Tagebau Garzweiler“ begeben. Gerade mal zwei Stunden Fahrt sind nötig, um die Ergebnisse der Braunkohleverstromung sehen zu können. Deprimierende Bilder entstanden, auch auf den Durchfahrten von Ortschaften wie Keyenberg oder auch Lützerath, die schon in wenigen Monaten oder Jahren verschwunden sein werden. Über Garzweiler ist eigentlich alles gesagt worden, die Bilder der Demonstrationen vor Ort haben alle erreicht. Bei uns Vitus-Grünen hat der Besuch des Tagesbaus „Garzweiler“ angesichts der massiven Naturzerstörungen einen erschütternden Eindruck hinterlassen. Eine paar Fotos von dort haben wir ausgesucht.  Für den interessierten Leser zu diesem Thema haben wir natürlich auch wieder viele Informationen zusammengetragen:

Gut aufbereitete Infos zum Tagebau, auch den großen Umweltschäden (BUND)
Eine Dokumentation von Quarks & Co.
Verschwundene Dörfer : eine große Fotocollage
Ein Rundgang durch längst abgebaggerte Dörfer
Der Bagger baggert ....
Aktuelle Meldungen zum Thema Garzweiler im News-Ticker

Bergkamp III - Natur vorbei

10.08.2021 Mit tiefer Trauer nahmen wir heute Abschied von einem weiteren Stück Natur. Um 11 Uhr erfolgte der erste Spatenstich von Befürwortern weiterer Flächenversiegelung. Über die Auswirkungen der künftigen Bebauung an dieser Stelle wurde viel berichtet, es wurde aber, wenn überhaupt, allenfalls zur Kenntnis genommen. In den Sonntagsreden vor der Kommunalwahl wurde viel über Umwelt und Klima aus wahltaktischen Gründen geredet – gewünscht war jedoch nur eine Legitimation für weitere Versiegelung. Schon aus moralischen Gründen hätte das Projekt gestoppt werden müssen – andere Nutzungen dieser Fläche im Hinblick auf Nachhaltigkeit wären möglich gewesen. Ortschaften , die sich nicht verkrampft an Konzepten von 1971 klammern, sind längst weiter und finanziell sehr gut aufgestellt, während sich das Leben und Wohnen in unserer Gemeinde weiter verteuern wird und die Umweltbelastungen weiter zunehmen. Alle reden vom Klimawandel - Die Ratsmehrheit in Everswinkel macht ihn. Leserbrief zum Thema

Nächster Termin : 13.02.2023

Termine 2023

14.02. Hauptausschuss
28.02. Gemeinderat
28.03. Bau + Vergabe
30.03. Bez ALV
25.04. Planung Umwelt Klima
26.04. Familien+Soziales
01.05. Familienradtour
04.05. Hauptausschuss
09.05. Gemeinderat
23.05. Schul-Sport-Kultur
31.05. Bau + Vergabe

Die Modefarbe der Saison erkennt man an den Farben der Flüsse.
(chin. Sprichwort)

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll. (G.Lichtenberg)

Zu fällen einen schönen Baum, braucht's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk es, ein Jahrhundert. (Eugen Roth)

Alle Wünsche werden klein, gegen DEN, gesund zu sein. ("Schremser", aus der ORF-Serie "Kottan ermittelt" )

Der Sprint ist die Lüge.
Der Marathon ist die Wahrheit.
(unbek.)

Klimazitate

Der Tourist zerstört, was er sucht. (Kirstges)

Die Erde ist nicht nur unser gemeinsames Erbe, sie ist auch die Quelle des Lebens. (Dalai Lama)

Zu fällen einen schönen Baum, braucht's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk es, ein Jahrhundert.
(Eugen Roth)

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
(Charles Darwin)

Im begrenzten Lebensraum ist ewges Wachstum nur ein Traum.
(M. Zimmermann)